Es gibt da diesen großen Menschen …

Liebe Freunde,

nun, da wir selber eingesehen haben, dass wir noch mehr Zeit benötigen, um „Wolkenstein“ zu unserem bisherigen Meisterwerk reifen zu lassen, wird es wohl nicht im Juli, sondern erst im Oktober zur rauschenden Release-Party kommen.

Jenseits jeder Enttäuschung ob des nun noch längeren Wartens, gibt es da einen Mann, der sich selber – nicht gänzlich zu Unrecht – Freak nennt, dem dieses neue Datum doch auch ein wenig mehr Luft verschaffen dürfte. Ein Mann, auf dessen Werk wir alle von der Band so unglaublich gespannt sind, dass wir es am Liebsten JETZT SOOOOFORT sehen würden … aaaaber auch wir, die wir Euch diesen Geduldsfaden zum Beinahereißen spannen, üben uns in panischer Zurückhaltung und harren der filmischen Dinge, die da kommen mögen.

Diesen Mann kennt die Twitter- und Bloggerwelt als @ulf_den_freak, auf facebook weiß man, dass er auch einen bürgerlichen Namen trägt, nämlich Ulf Hundeiker, und neben diesem von uns natürlich heiß ersehnten Film über das Entstehen von „Wolkenstein“, den er seit letzten August unermüdlich und unter erheblichen zeitlichen, wie finanziellen Aufwendungen dreht, ein weitaus größeres und weitaus wichtigeres Projekt ins Leben gerufen hat und mit übermenschlichen Kräften voran treibt. Nämlich das Vorhaben, einem kleinem Mädchen – Aurela – im Kosovo das Leben zu retten. Viele von Euch wissen wovon ich spreche, die anderen seien auf seine Seite und die der Hilfsorganisation verwiesen, die Ulf in dieser wichtigen Sache unterstützt.

Ulf

Ulf selber würde sich wohl niemals als den Macher bezeichnen, der er zweifelsfrei ist und er ist einer dieser Typen, die man auf den ersten Blick gerne und allzu leichtfertig in eine Schublade steckt. Und aus dieser Schublade möchte ich diesen großen Menschen gerne ein für alle mal heraus holen. Ulf ist nämlich genau einer dieser Typen, die nicht nur reden, sondern machen. Die anpacken, die sich etwas in den Kopf setzen, etwas das anderen vielleicht sinnlos oder zu schwer erscheint, und das dann bis zum Ende durchziehen. Ulf grinst sehr viel und schmunzelt über menschliche verhaltensweisen, aber er lacht nicht verächtlich über andere. Ulf ist nämlich selber anders. Und das ist so unendlich gut!

Wir von Porter verdanken Ulf eine ganze Menge und stehen tief in seiner Schuld. Daher möchten wir Euch alle auffordern, Ulfs Hilfsprojekt für Aurela zu unterstützen, da ist jede Hilfe, egal wie, egal was, dringendst von Nöten! Lasst ihn nicht hängen und spendet, twittert, postet, bloggt, verbreitet das Projekt!

Und wenn Ihr das nächste mal jemanden seht, der nicht so aussieht, wie Ihr, denkt mal an unseren Ulf.

Markus
von PORTER

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Es gibt da diesen großen Menschen …

  1. Pingback: Anders sein | Tante Jays Café

  2. Pingback: Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s