Heute ist der Tag – heute!

Ihr Lieben,

heute ist ein Feiertag und wir alle haben frei. Und nicht ganz zufällig – so denke ich – fällt dieser Feiertag auf den 41. Geburtstag eines einzigartigen Menschen, den ich kennenzulernen vor einigen Jahren dank Twitter die Ehre hatte. Ein Mensch, der gewiss ein Päckchen zu tragen hat, mit dem die meisten von uns arg überladen wären, und der dennoch eine derart offensive, positive Ausstrahlung besitzt und diese zum Wohle eines an Leukämie erkrankten Mädchens einsetzt.

Die meisten meiner Leser wissen, dass es sich bei dem Geburtstagskind um Ulf Hundeiker handelt, ebenso wie sie wissen, dass das lebensbedrohlich erkrankte Kind im Kosovo Aurela Haliti ist. Mir fehlen ohnehin die Worte, um Ulf – der sich selber Ulf der Freak nennt – adäquat zu beschreiben, Euch, die Ihr ihn noch nicht persönlich getroffen habt nahe zu bringen, was für ein besondere Mensch er ist – abgesehen davon hat er es mir sowieso verboten ihn zum Helden zu stilisieren (der er in meinen Marvel geschulten Augen jedoch absolut ist!). Und inzwischen muss ich gestehen, kotzt es mich auch langsam an, dass ich immer wieder Leuten, die ein Foto von Ulf sehen, erklären muss, was für ein grandioser Mensch hinter dieser archaischen Fassade steckt. Äußerlichkeiten und stereotype Vorurteile erschweren uns allen scheinbar noch immer das Zusammenleben.


Ich habe eine große Bitte an Euch alle! Der Zustand der kleinen Aurela, die am 29. Juli ihren zweiten Geburtstag Feiern darf, ist nach wie vor kritisch und Zeit haben wir eigentlich keine. Wenn nicht heute an Ulfs Geburtstag, an einem christlichen Feiertag, einem Tag, an dem wir alle Zeit und Muße haben sollten, wenn nicht heute, wann sollten wir dann diese Botschaft verbreiten, dass Ulf und die Organisation World Life Vision e.V. die Seite www.aurela-darf-nicht-sterben.de betreiben. Und wann sonst sollten wir unsere Lippenbekenntnissedurch tatkräftiges handeln ersetzen.

Meine größte und tief aus meinem Herzen kommende Bitte an Euch alle ist, so Ihr es denn könnt, bitte bitte bitte spendet etwas für Aurela, damit die unabdingbar notwendige medizinische Behandlung erfolgen kann und wir alle zusammen vielleicht doch nicht verlieren in diesem so schwierigen Kampf gegen den verdammten Goliath, der sich Krebs nennt.  

Ich denke, das ist das größte Geburtstagsgeschenk, das wir Ulf machen können. 

Ich schließe mit einem Zitat von Boysetsfire:
„How do we find a little piece of heaven
In our time before we find acceptance
When no one understands at this point
That a handful of redemption’s all we need“

Happy Birthday Ulf – ich mag Dich!

Helfen via Facebook: https://www.facebook.com/aurela.darf.nicht.sterben


Spendenkonto

World Life Vision e. V.
Kontonummer 4740084
Bankleitzahl 830 654 10
Bank Deutsche Skatbank
BIC GENODEF1ALT
IBAN DE68 83065410 0004740084

Bitte geben Sie die Projektnummer/-bezeichnung an: WLV2012-1002 / Aurela
Aktueller Spendenstand: 29.05.2013 – 13393,58 Euro

Advertisements

Es gibt da diesen großen Menschen …

Liebe Freunde,

nun, da wir selber eingesehen haben, dass wir noch mehr Zeit benötigen, um „Wolkenstein“ zu unserem bisherigen Meisterwerk reifen zu lassen, wird es wohl nicht im Juli, sondern erst im Oktober zur rauschenden Release-Party kommen.

Jenseits jeder Enttäuschung ob des nun noch längeren Wartens, gibt es da einen Mann, der sich selber – nicht gänzlich zu Unrecht – Freak nennt, dem dieses neue Datum doch auch ein wenig mehr Luft verschaffen dürfte. Ein Mann, auf dessen Werk wir alle von der Band so unglaublich gespannt sind, dass wir es am Liebsten JETZT SOOOOFORT sehen würden … aaaaber auch wir, die wir Euch diesen Geduldsfaden zum Beinahereißen spannen, üben uns in panischer Zurückhaltung und harren der filmischen Dinge, die da kommen mögen.

Diesen Mann kennt die Twitter- und Bloggerwelt als @ulf_den_freak, auf facebook weiß man, dass er auch einen bürgerlichen Namen trägt, nämlich Ulf Hundeiker, und neben diesem von uns natürlich heiß ersehnten Film über das Entstehen von „Wolkenstein“, den er seit letzten August unermüdlich und unter erheblichen zeitlichen, wie finanziellen Aufwendungen dreht, ein weitaus größeres und weitaus wichtigeres Projekt ins Leben gerufen hat und mit übermenschlichen Kräften voran treibt. Nämlich das Vorhaben, einem kleinem Mädchen – Aurela – im Kosovo das Leben zu retten. Viele von Euch wissen wovon ich spreche, die anderen seien auf seine Seite und die der Hilfsorganisation verwiesen, die Ulf in dieser wichtigen Sache unterstützt.

Ulf

Ulf selber würde sich wohl niemals als den Macher bezeichnen, der er zweifelsfrei ist und er ist einer dieser Typen, die man auf den ersten Blick gerne und allzu leichtfertig in eine Schublade steckt. Und aus dieser Schublade möchte ich diesen großen Menschen gerne ein für alle mal heraus holen. Ulf ist nämlich genau einer dieser Typen, die nicht nur reden, sondern machen. Die anpacken, die sich etwas in den Kopf setzen, etwas das anderen vielleicht sinnlos oder zu schwer erscheint, und das dann bis zum Ende durchziehen. Ulf grinst sehr viel und schmunzelt über menschliche verhaltensweisen, aber er lacht nicht verächtlich über andere. Ulf ist nämlich selber anders. Und das ist so unendlich gut!

Wir von Porter verdanken Ulf eine ganze Menge und stehen tief in seiner Schuld. Daher möchten wir Euch alle auffordern, Ulfs Hilfsprojekt für Aurela zu unterstützen, da ist jede Hilfe, egal wie, egal was, dringendst von Nöten! Lasst ihn nicht hängen und spendet, twittert, postet, bloggt, verbreitet das Projekt!

Und wenn Ihr das nächste mal jemanden seht, der nicht so aussieht, wie Ihr, denkt mal an unseren Ulf.

Markus
von PORTER

 

Porter | Interviewcheck

Danke an Albumcheck.de.
Artikel vom 5. November 2012:

Interviewcheck | Porter: Nichts ist egal

Bandphoto von Porter

Porter, eine Band aus Witten, hat ein ausgeprägtes Soziales Gewissen. Und spricht mit uns darüber:

Albumcheck: Ihr spendet sämtliche Einnahmen aus Eurer aktuellen Platte  “Damocles” für ein leukämiekrankes Mädchen namens Aurela im Kosovo. Worum geht es? Und wie seid Ihr dazu gekommen? 

Porter: Es geht schlicht darum etwas zu tun, wo so viele es bei Willensbekundungen belassen. Ulf Hundeiker, der Initiator des Projektes und persönlicher Bekannter von Aurelas Familie, ist ein Freund der Band. Da wir ihn kennen und wissen, dass er es ernst meint, wollten wir ihn so gut es geht unterstützen, wohl wissend, dass wir auch nur der Tropfen auf den heißen Stein sind. Aber vielleicht können wir auf unserem Level für mehr Aufmerksamkeit sorgen.  

Albumcheck: Unternehmt Ihr sonst noch etwas, um dem Mädchen zu helfen?

Porter: Das Wichtigste ist es wohl, die Nachricht vom Hilfsprojekt in die Welt zu tragen. Dazu nutzen wir beispielsweise unsere Website. Das kostet nichts und das kann jeder gerne nachmachen. Von hier aus twittert und facebook sich jedwede News leicht ins Web.

Albumcheck: Das ganze scheint ja eine Graswurzel-Geschichte zu sein, ohne eine große Organisation im Hintergrund. Bekommt Ihr noch weitere Aktivitäten von anderen Leuten für Aurela mit?

Porter: Na klar. Wir verfolgen den Projekt-Blog und auch Ulf Hundeiker selber. Da bekommt man alles mit, zum Beispiel, wie Ulf vor ein paar Wochen auf eigene Kosten in den Kosovo geflogen ist, um Aurela zu besuchen und zwecks Knochenmarkspendersuche eine Blutprobe mit nach Deutschland geholt hat.

Albumcheck: Warum macht Ihr das überhaupt? Das Geld könnt Ihr doch sicher auch selbst gut gebrauchen.

Porter: Wir haben Zeit unseres Musikerlebens immer sehr viel Geld in unsere Bands gesteckt und nie etwas heraus bekommen. Da wir keine Berufsmusiker sind, fällt es hier eher leicht, eine Entscheidung zugunsten des Lebens zu fällen. Hier heißt es schlicht, Prioritäten zu setzen. Punkt.

Des Freien Fall

Wir möchten uns an dieser Stelle nur schnell bei Herrn Baumgartner bedanken, für die freundliche Mitnahme unserer CD „Damocles“ bei seinem Freefall aus ein paar Metern Höhe am gestrigen Sonntagabend. Es ist schön, wenn Menschen Dinge so ganz umsonst tun. Wir sind somit Weltrekordhalter. Danke dafür.

Und Ihr könnte etwas zwar nicht umsonst, aber dennoch selbslos, aber auch das nicht ohne Eigennutzen, tun: Noch immer könnt Ihr unsere CD „Damocles“ für nur 5,- Euro bei uns erwerben. Wir senden Euch die CD umgehend zu und spenden den kompletten Betrag an das uns sehr am Herzen liegende Hilfs-Projekt von Ulf Hundeiker für die kleine Aurela!

Danke für Eure Mithilfe!

Ersteigert auf Twitter das neue ausverkaufte YPS-Heft für den guten Zweck

Liebe Freunde,

es hat nichts mit Porter oder Musik zu tun, es geht hier schlicht ums Helfen mit Spaß!

Der Twitterer Michl Müller möchte sein gestern am Erscheinungstag erstandenes, nagelneues und sofort ausverkauftes YPS-Heft zugunsten der Aktion „Aurela darf nicht sterben!“ – einem Projekt von Ulf Hundeiker und WorldLifeVision – versteigern.

Das hier geht raus an alle Twitterer:

Das Startgebot liegt bei 10,- Euro. Wer sein Gebot bis Samstag, den 13.10.2012 um 19:00 Uhr unter dem Hashtag #ypshilfe an @derherrgott abgegeben hat, ist dabei!

Der Meistbietende gewinnt und bekommt das Heft sofort zugesendet.
So habt Ihr den modernen Klassiker YPS in der ersten Original-Rückkehrer-Ausgabe UND das gute Gefühl, einem Menschen damit geholfen zu haben!
Um die Portokosten gering zu halten, bitte wir Euch, nur aus Deutschland mitzusteigern – danke.

Direktspenden und Infos zum Hilfs-Projekt findet Ihr hier!

Hilfaktion für Aurela – Zwischenstand

Bislang haben wir mit der Aktion „Weil NICHTS egal ist!“ 110,- € eingenommen für die Hilfsaktion
www.aurela-darf-nicht-sterben.de von Ulf Hundeiker.
Ja, das ist nicht viel, stimmt. Aber hier zählt jeder Cent, also nicht nachlassen, Freunde!

Hier könnt Ihr auch direkt spenden!

Ihr könnt ALLE mitmachen. Mit 5,- Euro seid Ihr dabei und bekommt zudem noch gratis die aktuelle Porter-CD „Damocles“ geliefert. Jetzt nicht nachlassen!

Wahlweise könnt Ihr Euch auch das T-Shirt „Weil nichts egal ist“ dazu bestellen – garantiert ohne Werbung und der Reinerlös geht ins Projekt:
http://derherrgott.spreadshirt.de/

Jeder Euro zählt!
Das dürft Ihr gerne teilen – danke!